Dampf-Tutorial – Akkuträger und Temperatur-Dampfen

Artikel jetzt bewerten

In diesem Tutorial geht es um die verschiedenen Arten von Akkuträgern und einer Besonderheit, nämlich dem Temperatur-Dampfen

Rechtliche Hinweise

Der Inhalt der Anleitungen besteht ausschließlich aus meinen eigenen persönlichen Erfahrungen und muss nicht zwingend der Wahrheit entsprechen. Ich bin kein Arzt oder Wissenschaftler. Meine Aussagen beruhen ausschließlich aus eigenen Erfahrungen. Dampfen ist vom deutschen Gesetz her erst ab 18 Jahren erlaubt!

 

Akkuträger

Es gibt geregelte und ungeregelte Akkuträger. Im Wesentlichen machen aber alle das gleiche. Sie liefern den benötigten Strom um die Wicklung des Verdampfers zu erhitzen. Der große Unterschied liegt darin, dass beim ungeregelten Akkuträger nichts eingestellt werden kann. Sie bestehen meist nur aus einer Kammer für den Akku, 510er Schraubsockel und einem Feuerknopf. Sie sind einfach zu bedienen, da sie nichts einstellen müssen. Dampf und Geschmack kann nur durch unterschiedliche Coils variiert werden.

Hier bietet der geregelte Akkuträger schon mehr Möglichkeiten. Er verfügt meist über ein Display mit diversen Anzeigen. Zugdauer, Ladeanzeigen der Akkus, Ohm-Werte der Coil, Stromstärke und vieles mehr. Hier lassen sich dann auch die Stromabgabe über den Watt-Wert regeln. Diverse Boxen verfügen noch über einen Temperatur-Modus den ich weiter unten nochmal näher erkläre. Bei diversen Geräten kann auch die Intensität zu Beginn eines dampfvorgangs festgelegt werden. Das verhindert die Gedenksekunde beim Dampfen.

 

Temperatur-Dampfen

In den letzten Jahren haben immer mehr Akkuträger neben den normalen Watt und Volt Einstellungen eine Dritte mit dazu bekommen. Das sogenannte Temeratur-Dampfen. Dabei wird nicht wie gewohnt ein Watt-Wert eingestellt, sondern eine Maximaltemperatur. Im Prinzip wird es aber nicht wirklich über die tatsächliche Temperatur am Coil gesteuert. Jeder Draht hat einen bestimmten Temperaturwert und Widerstandswert. Dieser ist bei jedem Draht (Titan, Edelstahl, Nickel, Kantal…) anders. Bei Erhitzung ändert sich der Wiederstand. Das misst die Box und errechnet dadurch die Theoretische Temperatur am Coil. Die Art des Drahtes muss im Gerät vorher eingestellt werden damit die richtigen Tabellenwerte zum umrechnen benutzt werden.

 

Automatische Abschaltung

Ist die von ihnen eingestellte Temperatur erreicht, schaltet der Akkuträger automatisch ab. Er beginnt erst dann wieder zu feuern, wenn die Coil die eingestellte Temperatur etwas unterschreitet. Auf den fertigen Temperatur-Coilssteht normalerweise die Art des Drahts drauf. Die Bezeichnungen sind meist Englisch und können zu Anfang etwas verwirren. Die Abkürzung für Edelstahl ist SS, für Nickel NC und für Titan TI. Das sind die gängigsten. Beim Temperaturdampfen ist zu beachten, dass nicht jede Draht-Art auf Temperatur gedampft werden kann. Die Wertetabelle für euren Draht muss im Akkuträger hinterlegt sein, ansonsten funktioniert es nicht richtig.

Warum eigentlich Temperatur-Dampfen? Das Temperatur-Dampfen hat sich dadurch entwickelt, dass es den sogenannte Dry-Hit gibt. Die Stromzufuhr zum Verdampfer wird unterbrochen, wenn nicht mehr ausreichend Liquid in der Watte vorhanden ist. Hier gibt es aber auch qualitative Unterschiede. Die einen Akkuträger haben eine sehr feine Regelelektronik, die auch trockene Watte registrieren. Andere wiederum schaffen es nicht ganz. Schauen Sie sich vor dem Kauf am besten ein paar Tests an, bevor sie sich für einen Akkuträger entscheiden.

Wenn sie noch etwas über das Thema erfahren möchten oder ich etwas vergessen habe, schreiben sie mir bitte in die Kommentare. Largo-Art wünscht allzeit gut Dampf und immer einen vollen Tank.

 

Weitere Tutorials zum Dampfen

Grundlagen Teil 1 / Teil 2

Die Sprache der Dampfer erklärt

Selbstwickler und fertige Coils

Temperatur gesteuertes Dampfen (TC-Mode)

Akkus richtig laden

Liquids kaufen oder selbst mischen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.