Raspberry Pi – Webserver mit Apache, PHP, MySQL einrichten

Im zweiten Teil der Webserver Anleitung installieren Sie PHPMyAdmin und WordPress. Des weiteren können Sie zwischen einer Online oder Offline Installation von WordPress wählen.

PHPMyAdmin installieren

PHPMyAdmin ist eine grafische Datenbankverwaltung, die Sie im Browser aufrufen können. Sie ist nicht zwingend erforderlich aber durchaus empfehlenswert. Die Installation starten Sie mit unten aufgeführten Befehl. Wählen Sie im laufe der Installation Apache2 und bestätigen mit Enter. Bei der Frage nach dbconfig-common wählen Sie Nein.

sudo apt install phpmyadmin

Als erstes verlinken Sie die phpmyadmin config mit der apache2 config.

sudo nano /etc/apache2/apache2.conf

Mit der Pfeiltaste ihrer Tastatur gelangen Sie ans Ende der Datei und schreiben folgendes hinein. Mit STRG + O, Enter, STRG + X speichern und schließen Sie die Datei wieder.

Include /etc/phpmyadmin/apache.conf

Damit die Änderungen greifen, starten Sie den Apache2 Server neu.

sudo service apache2 reload

Dieser Schritt ist wieder optional. Testen von PHPMyAdmin im Raspbian-Browser.

127.0.0.1/phpmyadmin

WordPress installieren

Wechseln sie als erstes in das Verzeichnis.

cd /var/www/html

WordPress ist nicht in der offiziellen Bibliothek enthalten. Mit wget-Befehl laden sie WordPress direkt von der offiziellen Webseite herunter und entpacken es mit unzip.

sudo wget http://wordpress.org/latest.zip
sudo unzip latest.zip

Jetzt setzen Sie noch die benötigten Rechte für den Ordner WordPress. Sie können den Ordner WordPress auch einen anderen namen geben. Dann müssen sie den Befehl diesbezüglich anpassen. WordPress ist dann durch ihren Ordner-namen zu ersetzen.

sudo chown -R www-data:www-data wordpress

Bevor Sie das Setup von WordPress starten sollten Sie sich entscheiden, ob ihre Installation auch Online oder im Netzwerk verfügbar sein soll. Dazu finden Sie zwei Varianten etwas weiter unten. WordPress-Setup im Browser (auf dem Rasberry-Browser) starten.

http://IPihresRaspberry/wordpress
oder http://HostnameIhresPi/wordpress
oder Local Alternative http://127.0.0.1/wordpress
raspberry pi webserver installieren einrichten wordpress mysql mariadb raspbian

WordPress einrichten (nur lokal auf Raspberry)

Verwenden Sie diese Variante, wenn sie nur auf ihrem Raspberry Pi mit WordPress arbeiten möchten. Richten Sie vor Beginn eine Datenbank für ihre WordPress-Installation ein (wenn Sie diesen Schritt noch nicht durchgeführt haben). Dazu verwenden Sie wahlweise phpmyadmin oder den Befehl zum erstellen einer Datenbank in der mariaDB.

  • Wählen Sie ihre Sprache aus
  • Bei Datenbank, Benutzer und Passwort, tragen Sie jeweils die von ihnen gewählten Daten ein.
  • Als Datenbank-Host tragen Sie localhost ein.
  • Klicken Sie auf weiter und das Setup beginnt.

WordPress einrichten für Internet- oder Netzwerk-Zugriff

Verwenden Sie diese Variante wenn WordPress auch Online oder im Netzwerk (PC,Handy,Tablet) verfügbar sein soll. Richten Sie vor Beginn eine Datenbank für ihre WordPress-Installation ein (wenn Sie diesen Schritt noch nicht durchgeführt haben). Dazu verwenden Sie wahlweise phpmyadmin oder den Befehl zum erstellen einer Datenbank in der mariaDB.

Führen Sie das Setup vom Raspberry-Browser aus, müssen Sie im WordPress unter Einstellungen -> Allgemein die eingetragene IP- Addresse (127.0.0.1) durch den Hostnamen ihres Raspberry ersetzen. Führen Sie diesen Schritt nicht durch, wird die Seite fehlerhaft dargestellt, wenn Sie diese von einem PC im Netzwerk aufrufen.

Das gleiche gilt auch dann, wenn Sie die Seite aus dem Internet erreichen möchten. Tragen Sie anstatt der IP-Adresse ihre Domain ein, von der aus WordPress erreicht werden soll.

Am schnellsten funktioniert die Einrichtung direkt über einen PC im Netzwerk. So ersparen Sie sich die nachträgliche Bearbeitung der Haupt-Links im WordPress. Der benötigte “IhrHostName” wird automatisch anstatt der local IP (127.0.0.1) eingetragen. Für den Internet-Zugriff starten Sie die Installation am besten direkt von der Domain aus (http://IhreDomain/wordpress).

  • Öffnen Sie den Browser an ihrem PC und tippen ” http://IhrHostNameOderDomain/wordpress ” ein.
  • Wählen Sie ihre Sprache aus.
  • Bei Datenbank, Benutzer und Passwort, tragen Sie jeweils die von ihnen gewählten Daten ein.
  • Als Datenbank-Host tragen Sie localhost ein.
  • Klicken Sie auf weiter und das Setup beginnt.

WordPress ist nach der Installation im Browser über http://IhrHostNameOderDomain/wordpress erreichbar. Die Administration von WordPress erreichen Sie wie gewohnt über http://IhrHostNameOderDomain/wordpress/wp-admin.

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Raspberry Pi finden Sie hier.

Quellen: Mit Informationen vom forum-raspberypi.de
Beitragsbildquelle: Raspbian Screenshots

2 Kommentare

  1. Moin, vielen Dank für den Artikel.
    Dem Befehl zum php-Funktionstest fehlt das öffnende php:

    echo "" > /var/www/html/index.php

    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.