Windows 11 – CPU Kompatibilität wird zum Problem

Das sollten Sie zur CPU Kompatibilität jetzt wissen. Windows 11 läuft nämlich nicht auf jeder CPU. Neuere Modelle haben keine Probleme.

Microsoft hat eine Liste verfasst in der sich die CPU Kompatibilität genau ersehen lässt. Hier werden etliche Prozessoren nicht aufgelistet. Dies könnte für so manchen älteren Rechner das Aus für Windows 11 bedeuten. Das heißt aber nicht, dass Sie jetzt gleich einen neuen PC benötigen. Zum einen ist die Liste der Kompatiblen Prozessoren noch sehr frisch. Es könnten also noch weitere Modelle hinzugefügt werden. Zum anderen ist Windows 10 ja noch lange nicht vom Markt. Der Support läuft ja noch mindestens bis 2025 weiter.

Lediglich die Gamer werden sich wohl einen neue CPU zulegen. Microsoft bringt nämlich für den Gaming-Sektor einige Leckerbissen mit. Windows 11 setzt nämlich den Fokus stark auf Heimanwender und insbesondere Gamer. Alle Informationen zu den bislang bekannten Features finden Sie in diesem Artikel.

windows 11 startmenü taskleiste desktop
© Microsoft

CPU Kompatibilität jetzt prüfen

Hier finden Sie die Listen der Kompatiblen Prozessoren die Microsoft für Windows 11 offiziell freigegeben hat. Diese wird sich aber wohl noch mal ändern, da es neue Erkenntnisse gibt.

Intel Liste aller kompatiblen Prozessoren

AMD Liste aller kompatiblen Prozessoren

CPU Kompatibilität nur mit TPM 2.0

Das größte Hindernis stellt aber das TPM 2.0 dar. Diese Technik soll das System besser vor unbefugten Zugriffen schützen. Sie wird aber gerade von den älteren Prozessoren nicht unterstützt. Fraglich bleibt jetzt, ob Microsoft es als absolutes Ausschluss-Kriterium sieht oder ein Auge zudrückt. Dazu können wir aber erst Antworten am Ende diesen Jahres erwarten, wenn Windows 11 offiziell erscheint.

Update 01.07.2021: Microsoft hat die Nutzerberichte wohl aufmerksam verfolgt seit dem die erste offizielle Insider-Build 22000 im Dev-Kanal veröffentlicht wurde. Einige Insider Berichten nämlich davon, dass Windows 11 installiert werden kann, obwohl die verbaute CPU nicht auf der Liste steht. Microsoft hat daraufhin das eigene Test-Programm erstmal wieder von Netz genommen. Mit diesem wird angezeigt, ob die Hardware mit Windows 11 kompatibel ist. Zudem überdenkt Microsoft die Entscheidung TPM 2.0 als Ausschlusskriterium zu definieren. Wird TPM 2.0 keine Pflicht dann sind wieder fast alle Prozessoren verwendbar.

cpu kompatibilitaet windows 11 prozessor amd intel kompatibel

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 11 finden Sie hier.

Beitragsbildquelle: © Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.