WLAN-Signal verbessern und Router richtig einstellen

Damit Sie das WLAN-Signal verbessern können sind nicht immer neue Geräte erforderlich. So richten Sie ihren Router perfekt ein.

WLAN-Signal und Position des Routers

Um das bestmögliche Ergebnis für das WLAN-Signal zu erlangen, ist die Position des Routers extrem wichtig. Positionieren Sie den Router an eine andere Stelle wenn das Signal in den Räumen schlecht ist, in denen sie das WLAN nutzen möchten. Hier gilt es etwas zu testen welche die beste Positionierung ist. Über mehrere Etagen gestaltet sich das etwas schwierig. Hier sollten sie den Router wenn möglich in die mittlere Etage stellen.

wlan symbol foto ittweak

Quelle: Foto IT Tweak

 

Kanal einstellen im Router

Um hier die richtige Wahl zu treffen, ist ein wenig wissen nötig. Es gibt verschiedene Kanäle über die das WLAN-Signal gefunkt wird. Ist ein Kanal mit einem Signal belegt, sollten Sie diesen Kanal nicht für ihr eigenes Signal verwenden. Benachbarte Router beeinflussen den Empfang und die Sendeleistung ihres Routers. Sind viele WLAN-Signale in ihrer Umgebung, wählen Sie den Kanal der am wenigsten belegt ist.

Im besten Fall sind sie alleine in einem Kanal und die benachbarten Kanäle, sowohl rechts als auch links, sind frei. Damit haben sie die beste Konfiguration aus den möglichen Kanälen gewählt. Wenn sie einen festen Kanal wählen, sollten Sie diesen bei Zeiten nochmal überprüfen. Durch neu hinzugekommene Router, könnte ihr fest eingestellter Kanal eventuell dann doch doppelt belegt sein.

wlan-signal optimal einstellen verbessern kanaele automatisch repeater dlan netzwerk

WLAN-Signal optimalen Kanal wählen. Quelle: FritzOS (AVM)

 

Kanäle mit Nachbarn absprechen.

Wenn ihre Nachbarn mitmachen, kann der Empfang für alle verbessert werden. Das Problem an den meisten Routern ist die automatische Kanalwahl. Diese wählt leider nicht immer die beste Möglichkeit und ändert auch nicht jedesmal den Kanal, wenn ein neuer Teilnehmer hinzu kommt. Hier bietet sich an, die automatische Kanalwahl zu deaktivieren und mit allen Nachbarn einen festen Kanal für jeden Router zu wählen. So stören sich die Signale nicht mehr so stark.

 

2,4 GHz und 5GHz wechseln

Viele neue Geräte verfügen über die 5GHz Technologie, die es ermöglicht höhere Datenrate zu erreichen. Leider ist die Reichweite hier etwas im Nachteil zu der 2,4GHz Variante. Der Vorteil liegt aber in der geringen Verbreitung, da viele Router die von den Providern ausgegeben werden nicht mit der 5GHz Technik ausgestattet sind. Wenn ihre Geräte alle über 5GHz verfügen und ihr Router ebenfalls, können Sie testen ob es sich lohnt nur noch über 5GHz zu senden. Fritzbox Nutzer können hier einen besonderen Modus aktivieren der beide Frequenzen immer ideal verteilt. Sind sie nah am Router wird das 5GHz genutzt und wenn sie weiter entfernt sind die 2,4 GHz Frequenz. Diese wird einzeln für jedes Gerät automatisch eingestellt. Die Funktion heißt WLAN-Koexistenz und ist in der Fritzbox 7490 mit dem neusten Update verfügbar.

 

WLAN Repeater einsetzen

Hilft keine der kostenlosen Lösungen, bleibt nur noch die Nutzung eines Repeaters oder eine Verlängerung der WLAN Antenne. WLAN Repeater finden sie, wie auch die Antennen, in jedem gut sortierten Fachhandel. Positionieren Sie die Repeater so, dass der Repeater von Router noch ein gutes Signal bekommt. Ist der Repeater zu weit vom Router entfernt, kann es auch hiermit zu schlechten Übertragungen kommen.

Um größere Distanzen zu überbrücken, empfiehlt sich eine Kombination aus DLAN und WLAN. Herbei wird das Signal erst vom Router per Netzwerkkabel an den DLAN Adapter zur Stromleitung geleitet.Über die Stromleitung wird das Signal dann an einen zweiten DLAN Adapter geschickt. Dieser kann das Signal wieder als WLAN Signal ausgeben. So können Sie auch mehrere Etagen mit guten WLAN Empfang ausstatten. Ich empfehle hier die Adapter von Devolo 1200+ Kit . Diesen haben in meinen Tests bis jetzt die besten Ergebnisse erzielt. Sie kosten zwar ein paar Euros mehr, aber der Aufpreis lohnt sich auf jeden Fall.

 

WLAN Antenne positionieren

Kann der Router aus diversen Gründen nicht an eine andere Stelle gestellt werden, können Sie die Antenne verlängern. Passende Antennen mit langem Kabel finden sie in jedem guten Elektronik-Markt. Diese können Sie dann per Kabel an eine bessere Position stellen. Es funktioniert leider nur mit angeschraubten Antennen die sich auch abnehmen lassen. Fritzbox Nutzer können das leider nicht, da die Antenne fest verbaut ist.

 

Nützliche Links

Diskussionen zum Beitrag im IT Tweak Forum.

Weitere Tipps und Tricks zu Hardware finden Sie hier.

 

Beitragsbildquelle: IT Tweak Foto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.