Windows 10 – Alle Infos zum Herbst Creators Update

Das nächste große Herbst Creators Update steht kurz bevor. Hier finden Sie alle Neuerungen die Sie im nächsten Windows 10 Feature Update erwarten.

Das Herbst Creators Update kommt, wie der Name schon sagt, im Herbst 2017. Es beinhaltet wieder einige neue Features und Verbesserungen am System. Die Insider haben jetzt schon den Einblick auf die neuen Funktionen bekommen. Wenn Sie auch wissen möchten was Sie erwartet, dann Lesen sie hier alle Details zum kommenden Herbst Creators Update.

Update: Der genaue Termin für das Release steht nun fest. Das Update erscheint am 17.10.2017.

Herbst Creators Update

Das nächste große Update bekommt keinen neuen Namen. Es nennt sich schlicht „Fall Creators“ oder zu deutsch Herbst Creators. Es erscheint voraussichtlich im September oder Anfang Oktober 2017. Die Build Nummer wird dann wahrscheinlich 1709 heißen. Das Update wird wieder in Wellen ausgegeben werden um den erheblichen Datenstrom bewältigen zu können. Das Update läßt sich aber auch wieder über das Media Creation Tool einspielen, wenn sie es als einer der ersten nutzen möchten.

Neue Features

Passwörter Wiederherstellung

Das Wiederherstellen von Passwörtern, war bislang recht umständlich. Dies wird sich jetzt mit dem Herbst Creators Update ändern. Microsoft integriert eine Option zur Wiederherstellung des Passworts in den Sperrbildschirm. So ist der Zugang erheblich leichter als vorher erreichbar.

Fluent-Design

das neue leicht transparente Design wird erstmals für die öffentlichen Anwender freigegeben. Die Insider konnten sich schon länger in Bild davon machen. Das Fluent-Design zeigt sich aber vorwiegend in Apps und nicht in der Windows Oberfläche. Ausnahme könnte der Datei-Explorer sein, der sehr wahrscheinlich das Fluent-Design als Zusatz-Option erhält.

Neue Funktionen im Überblick

  • Das neue Fluent Design erhält Einzug in Microsofts Windows 10
  • Passwörter können über den Sperrbildschirm wiederhergestellt werden.
  • Der Taskmanager bekommt eine extra Grafik um die Daten von GPU (Grafikkarten) anzuzeigen. Erscheinen werden dann Auslastung und Name der GPU.
  • Mixed Reality Controller lassen sich jetzt über den USB-Anschluss betreiben.
  • Die Bandbreite für Downloads von Windows-Updates und Apps aus dem Store lässt sich jetzt über Schieberegler einstellen und somit auch erhöhen. Downloads lassen sich so erheblich beschleunigen.
  • Unterstützung für die Emoji 5.0 wird integriert.
  • Der Edge Browser kann PDF-Dokumente lesen und auch vorlesen.
  • Microsoft behebt Probleme bei Monitoren mit hohem DPI-Wert.

Entfall von bestehenden Funktionen

Ja, Sie haben richtig gelesen! Microsoft fügt im Herbst Creators Update nicht nur neue Funktionen hinzu, sondern streicht auch alte. Angeblich sind diese nicht mehr auf der höhe der Zeit und sollen nun endlich weichen. Zu den betroffenen Features gehört auch das beliebte kleine Zeichen-Programm Paint. Dies wird im laufe des Updates wohl ganz verschwinden. Es soll komplett durch das neue Paint 3D ersetzt werden. Sie können sich aber jetzt noch die Paint.exe sichern und wenn es soweit ist, einfach wieder ins System kopieren. So bleibt ihnen das alte Paint trotzdem erhalten. Paint ist aber nicht das einzige Feature das wegfallen soll. Eine komplette Liste der gestrichenen Funktionen gibt Microsoft auf dieser Seite bekannt.

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.

Quelle: Twitter, Microsoft
Beitragsbildquelle: Windows 10 Desktop Screenshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.