Windows 10 – Extrem gefährliche Sicherheitslücke im Defender

Defender in Windows 10 mit extrem gefährlicher Sicherheitslücke. Führen Sie umgehend ein Update durch, falls sie es nicht schon getan haben. Ein Google Mitarbeitern, der für Sicherheitsforschung verantwortlich ist, hat eine extrem gefährliche Sicherheitslücke aufgedeckt. Microsoft hat die Sicherheitslücke umgehend durch einen Not-Patch geschlossen. Dieses Update wurde in den vergangenen Tagen bereits an alle Nutzer von Microsoft verteilt.

Defender defendet nicht

Das Problem tauchte ausgerechnet in Microsofts eigener Sicherheits-Software auf. Dieses Sicherheits-Tool ist bei jeder Installation von Windows 10 direkt mit integriert. Es soll sich eigentlich um die Sicherheit des Systems kümmern und diese nicht durch eine Lücke aushebeln. Durch eine extrem gefährliche Sicherheitslücke konnte der Defender ausgetrickst und das System gehackt werden. Ein Angreifer konnte sich so Zugang zum kompletten System verschaffen. Sensible Daten wie Passwörter, Logins oder Bankdaten hätten einfach abgegriffen werden können.

Zum Glück hat der Google Sicherheitsforscher diese gravierende Lücke entdeckt und an Microsoft  gemeldet. Die Angreifer konnten nämlich über etliche Wege ins System kommen. So war es beispielsweise möglich über eine Internetseite, SMS, WhatsApp oder E-Mail ins System zu gelangen. Als Benutzer hätten Sie die E-mail nicht einmal öffnen oder irgendwelche Anhänge ausführen müssen. Die Redmonder reagierten prompt und schickten einen außerplanmäßigen Not-Patch an alle Nutzer.

Prüfen Sie, ob Sie noch betroffen sind

Ob sie dieses Update eventuell  noch nicht erhalten haben,  können sie leicht selbst überprüfen. Der für die Sicherheitslücke verantwortliche Defender muss die Versionsnummer 1.1.13704.0 oder höher haben, dann sind sie wieder geschützt. Um ihre Versionsnummer des Windows-Defender zu ermitteln gehen Sie wie folgt vor.

  • Öffnen Sie das Startmenü und klicken auf Einstellungen.
  • Danach auf Updates & Sicherheit und noch links in der Liste auf Windows Defender.
  • Windows zeigt keine Versionsnummer an, wenn ein externes Schutzprogramm diese Funktionen übernimmt (Virenscanner oder Security Suite).
windows 10 defender sicherheitslücke update not-patch microsoft

Windows-Defender Versionsnummer ermitteln. Quelle: Windows 10 Screenshot

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.

Quelle: PC Games Hardware
Beitragsbildquelle: Windows 10 Screenshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.