Windows 10 – Deutschen Server für Zeit-Synchronisation nutzen

Die automatische Zeit-Synchronisation gibt es auch von einem deutschen Server. Diese müssen nur eingestellt werden. 

Windows bietet dem Nutzer die komfortable Möglichkeit, die Uhrzeit automatisch von Sommer- auf Winterzeit umzustellen. Des weiteren werden auch gleich das Datum die Zeitzone und die Uhrzeit mit den Servern abgeglichen. Microsoft nutzt dafür natürlich die eigene Server. Damit Sie sie die Verbindung zu Microsoft so gering wie möglich halten, können Sie hier auf einen deutschen Server wechseln. Dieser gleicht die Zeit sogar mit einer Atomuhr ab. Genauer geht es dann nicht mehr.

Anleitung getestet mit Windows 10

  • Version 1607 bis 2004 (Pro)

Anleitung als Video-Tutorial

youtube logo

An dieser Stelle wird ihnen ein Video von Youtube angezeigt.

Weitere Hinweise zum Datenschutz und Cookies finden Sie unter: YouTube Datenschutz

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Informationen unter Datenschutz

Kurze Anleitung für Profis

  • Einstellungen öffnen dann Zeit und Sprache / zusätzliche Datums,- Uhrzeit und Ländereinstellungen.
  • Dann Datum und Uhrzeit / Internetzeit / Einstellungen ändern
  • Als Server ptbtime1.ptb.de und Jetzt aktualisieren.

Zeit-Synchronisation auf deutschen Server umstellen

  • Drücken Sie die Windows-Taste und klicken auf Einstellungen.
  • Navigieren sie zu Zeit und Sprache und klicken auf zusätzliche Datums,- Uhrzeit und Ländereinstellungen.
  • Danach auf Datum und Uhrzeit und wählen den Reiter Internetzeit.
  • Klicken Sie auf Einstellungen ändern, tragen im Server-Feld ptbtime1.ptb.de ein und klicken auf Jetzt aktualisieren.
  • Die Zeit wird ab jetzt mit der Atomuhr des PTB synchronisiert.
  • Bestätigen sie jetzt noch mit OK.
windows 10 deutschen server zeit-synchronisation nutzen atomuhr ptb
Quelle: Windows 10 Screenshot

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.

Quelle: Chip
Beitragsbildquelle: Windows 10 Desktop Screenshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.