Windows 10 – Druckauftrag endet mit Bluescreen beheben

Ein Update für Windows 10 hat diverse Netzwerkdrucker lahm gelegt und der Druckauftrag endet mit einem Bluescreen. Hier ein Workaround von Microsoft.

Seit kurzem haben etliche Netzwerkdrucker ein Problem in Verbindung mit Windows 10. Sobald Sie dem Drucker einen Druckauftrag geben, verabschiedet sich Windows 10 mit einem Bluescreen. Der PC muss in Folge dessen neu gestartet werden, damit er wieder reagiert. Das ganze passiert aber bei jedem Druckauftrag und somit ist die Nutzung des Druckers nicht mehr möglich. Schuld daran ist mal wieder ein Update das eigentlich die Sicherheit von Windows 10 verbessern soll. Somit ist eine Deinstallation des Updates auch keine gute Alternative.

Lösungsansätze

Es gab bislang schon diverse Lösungen die das Problem beheben sollten. Eine davon wäre den Drucker nicht über Netzwerk anzusteuern sondern direkt über USB am PC. Dies ist aber nicht immer möglich. Eine weitere war es, den Treiber erneut zu installieren. Bei einigen Nutzern soll es geholfen haben. Microsoft hat sich dieses Mal aber relativ zügig gemeldet und einen kleinen Workaround als Video bereit gestellt. Dieser soll das Problem beheben bis ein Update zur Verfügung steht.

Druckauftrag scheitert nicht bei allen

Zum Glück sind nicht alle Netzwerkdrucker davon betroffen. Anscheinend beeinträchtigt der Bug nur Drucker die noch mit Type-3 Treibern arbeiten. Meldungen über Probleme mit Type-4 Treibern gibt es bislang nicht. Microsoft stellt auch gleich eine Anleitung bereit für diejenigen, die nicht wissen welchen Treiber ihr Drucker verwendet.

Einstellungen überprüfen

Microsoft hat auch gleich im Video erläutert, wie Sie dann die Einstellungen kontrollieren können und worauf es ankommt. Wir haben es hier nochmal Schritt für Schritt in deutsch für Sie zusammen gefasst. Unter Attributes des Druckertreibers sollte laut Microsoft „direct“ stehen. Achten Sie sowohl beim CMD-Befehl als auch bei ihrem Druckernamen auf Leerzeichen und auf Groß- und Kleinschreibung! So gelangen Sie zu der benötigten Anzeige.

  • Drücken Sie die Windows-Taste, tippen cmd ein und öffnen die Eingabeaufforderung als Administrator.
  • Danach geben Sie folgenden Befehl ein, den Sie hier auch direkt heraus kopieren können und dann mit der Tastenkombination STRG + V in die Eingabeaufforderung einfügen.
  • Bei „Druckername“ geben Sie den Namen Ihres Netzwerk-Druckers ein. Diesen finden Sie unter Einstellungen -> Geräte -> Drucker und Scanner.
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /Xg /n "Druckername"

Auf den Screenshots wurde als Beispiel ein Samsung Drucker verwendet.

Druckauftrag Bug beheben

Im Video von Microsoft wird das ganze folgendermaßen Beschrieben. Achten Sie sowohl beim CMD-Befehl als auch bei ihrem Druckernamen auf Leerzeichen und auf Groß- und Kleinschreibung!

  • Drücken Sie die Windows-Taste, tippen cmd ein und öffnen die Eingabeaufforderung als Administrator.
  • Danach geben Sie folgenden Befehl ein, den Sie hier auch direkt heraus kopieren können und dann mit der Tastenkombination STRG + V in die Eingabeaufforderung einfügen.
  • Bei „Druckername“ geben Sie den Namen Ihres Netzwerk-Druckers ein. Diesen finden Sie unter Einstellungen -> Geräte -> Drucker und Scanner.
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /Xs /n "Druckername" attributes +direct
Screenshot Windows 10 © Mircosoft

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.

Quelle: Microsoft
Beitragsbildquelle: Windows 10 Desktop Screenshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.