Windows 10 – Update stoppen cache leeren und starten

So geben Sie von Windows 10 unnötig belegten Speicherplatz wieder frei. Einfach Update stoppen, cache leeren und das Update wieder starten.

Updates für Windows 10 werden in einem separaten Cache-Ordner auf der System-Festplatte (meist C:\) gespeichert. Dieser Ordner kann im laufe der Zeit schnell einige Gigabyte an Daten enthalten. Wird dieser nicht geleert, verschenken Sie unnötig Speicherplatz auf ihrer Festplatte. Gerade bei relativ kleinen Festplatten können Sie hier noch das eine oder andere Gigabyte an Speicherplatz herausholen.

Vorbereitung zum update stoppen

Die Daten werden, nach dem das Update erfolgt ist, nicht mehr benötigt bleiben aber weiterhin im Cache-Ordner. Gehen Sie aber bevor Sie die Dateien löschen auf Nummer sicher und lassen das Update einmal durchlaufen. Werden keine neuen Updates angezeigt, können Sie mit der Anleitung beginnen. Andernfalls könnte es sein, dass Sie einen laufenden Update-Prozess unterbrechen und ihr System damit beeinträchtigen.

Update stoppen und Cache löschen

Beachten Sie bitte den Punkt Vorbereitung bevor Sie hier loslegen.

  • Als erstes öffnen Sie den Datei-Explorer (Dieser PC).
  • In folgendem Pfad befindet sich der Cache für die Updates.
C:\Windows\SoftwareDistribution\Download
  • Drücken Sie jetzt die Windows-Taste, tippen cmd ein und starten die Eingabeaufforderung als Administrator.
  • Beenden Sie den Update-Dienst von Windows 10 mit folgendem Befehl.
net stop wuauserv
  • Jetzt können Sie die Dateien aus dem Ordner Download löschen.
  • Danach starten Sie das Windows-Update wieder mit folgendem Befehl.
net start wuauserv

Zusätzlichen Speicher freigeben

Als kleiner Zusatz-Tipp, wenn Sie noch weiteren unnötigen Speicherplatz löschen möchten, schauen Sie mal auf die System-Festplatte. Befindet sich dort ein Ordner namens Windows.old können Sie auch diesen löschen. In diesem befinden sich die alten System-Dateien von ihrer letzten Windows-Version. Natürlich nur, insofern Sie Feature-Updates per Update einspielen und nicht gleich eine Neuinstallation durchführen.

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.


Beitragsbildquelle: Windows 10 Desktop Screenshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.