Windows 11 – Inkompatible PCs dürfen jetzt doch genutzt werden

Gute Nachrichten für alle deren PC nicht kompatibel ist mit Windows 11. Sie können es jetzt doch auf inkompatible PCs installieren mit Einschränkungen.

Microsoft hat vor kurzem bekannt gegeben, dass auf Rechnern, die die Mindestanforderungen von Windows 11 nicht erfüllen, jetzt doch Windows 11 installiert werden kann. Meist scheitert es dabei an TPM 2.0 oder SecureBoot. Im ersten Augenblick könnte man sich jetzt freuen, wenn man in Besitz von alter, nicht kompatibler Hardware ist. Details zur Hardware-Anforderung von Windows 11 finden Sie hier.

Insider-Version 22000 inkompatible pcs
Screenshot Windows 11 © Microsoft

Inkompatible PCs ohne Updates?

Leider gibt es auch einen Haken an der ganzen Sache. Laut Microsoft erhalten diese Systeme dann keine Updates mehr über das offizielle Windows-Update. Da dort aber nicht nur neue Funktionen ausgeliefert werden, sondern auch Sicherheitsrelevante Updates, laufen Sie dann Gefahr ein anfälliges System zu nutzen. Angreifer nutzen sehr gerne Sicherheitslücken aus, um das System oder das ganze Netzwerk zu infiltrieren. Andere wiederum könnten jetzt sagen, dass Sie so mehr Kontrolle über die eingespielten Updates bekommen. Denn es wird ja sehr wahrscheinlich weiterhin möglich sein, die Updates manuell über den Update Katalog von Microsoft zu beziehen. Diese lassen sich dann über den DISM-Befehl einspielen. Im Endeffekt haben Sie dann die Kontrolle über die Updates. Allerdings sollten Sie dann auch regelmäßig nach neuen Updates Ausschau halten und diese installieren. Das werden dann wohl die wenigsten Nutzer machen. Sei es aus Zeitmangel oder einfach aus Faulheit.

Rückkehr der Update-Packs?

Es könnten dann aber auch wieder die Update-Packs zurück ins Leben gerufen werden. Aus Zeiten von Windows XP, Vista und 7 dürften Sie diese mit Sicherheit noch kennen. Diese konnten auf diversen Internetseiten bezogen und relativ simpel installiert werden. So bleibt der PC dann auch auf einem relativ aktuellen Stand. Allerdings birgt es immer ein kleines Restrisiko. Ist die Quelle der Update-Packs nicht vertrauenswürdig, holen Sie sich so eventuell Schadsoftware auf ihren PC.

Updates manuell Installieren

youtube logo

An dieser Stelle wird ihnen ein Video von Youtube angezeigt.

Weitere Hinweise zum Datenschutz und Cookies finden Sie unter: YouTube Datenschutz

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Informationen unter Datenschutz

Des weiteren weist Microsoft darauf hin, dass diese Systeme dann eventuell anfälliger sind für Bugs oder Abstürze. Die Inkompatiblen Systeme testet Microsoft natürlich nicht auch noch auf mögliche Probleme. Momentan sieht es so aus, dass Microsoft, Nutzern mit nicht kompatibler Hardware sich selbst überlässt. Noch ist Windows 11 aber nicht offiziell erschienen und bis dahin kann sich noch vieles ändern. Nach aktuellem Stand der Dinge sieht es aber bislang so aus.

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 11 finden Sie hier.

Beitragsbildquelle: © Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.