Windows 10 – Zeitleiste Timeline deaktivieren abschalten

Windows 10 – Zeitleiste Timeline deaktivieren abschalten
Artikel jetzt bewerten

Windows 10 Spring Creators in der Version 1803 enthält eine Zeitleiste. Wenn Sie diese nicht benötigen, erfahren Sie hier wie sie diese deaktivieren können.

Windows 10 hat eine neue Funktion bekommen. Diese nennt sich schlicht Zeitleiste und zeichnet alles auf, dass Sie in den letzten 30 Tagen an ihrem PC erledigt haben. Für einen guten Workflow ist die Zeitleiste sicherlich eine nette Erfindung aber nicht jedermann braucht diese Funktion.

zeitleiste timeline deaktivieren synchronisation cloud werbung abschalten

 

Werbung und Synchronisation zu Microsoft-Servern

Zudem kann die Timeline auch Werbung beinhalten. Die Werbung lässt sich aber auch separat deaktivieren, für die jenigen, die die Timeline-Funktion nutzen möchten. Außerdem findet eine Synchronisation ihrer Timeline mit den Microsoft Servern statt. Das heisst,dass Microsoft sehen kann, was Sie den lieben langen Tag an ihrem PC treiben. Dies lässt sich auch mit Hilfe der Einstellungen deaktivieren. Die Zeitleiste lässt sich in Windows 10 Version 1803 auf verschiedene weise deaktivieren. Die einzelnen Methoden für Home oder Pro-Version sind hier aufgeführt.

 

Anleitung getestet mit Windows 10

  • Spring Creators Version 1803 (Home und Pro)

 

Zeitleiste in den Einstellungen deaktivieren

  • Drücken Sie die Windows-Taste und klicken auf Einstellungen.
  • Danach klicken Sie auf den Punkt Datenschutz.
  • Im Punkt Aktivitätsverlauf entfernen Sie den Haken bei Windows meine Aktivitäten auf diesem PC sammeln lassen.
  • Deaktivieren Sie zusätzlich noch den Zugriff auf ihr Benutzerkonto (Kontoaktivitäten anzeigen).

 

Werbung in der Zeitleiste deaktivieren

  • Die Option finden Sie unter Einstellungen / System / Multitasking /
    Zeitachse.
  • Stellen Sie den Punkt Gelegentliche Vorschläge in der Zeitachse anzeigen auf Aus.

zeitleiste timeline deaktivieren synchronisation cloud werbung abschalten

 

Zeitleiste über Gruppenrichtlinien deaktivieren

  • Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R, geben gpedit.msc ein und starten es.
  • Navigieren Sie zu Richtlinien für Lokaler Computer / Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / System / Betriebssystemrichtlinien.
  • Klicken Sie auf der rechten Seite doppelt auf Aktivitätsfeed aktivieren.
  • Wählen Sie im Drop-Down-Menü deaktiviert.
  • Diese Einstellung deaktiviert die Timeline als auch deren Synchronisation.

 

Zeitleiste mit Hilfe der Registry deaktivieren

Nutzer einer Windows 10 Home Lizenz müssen die Änderungen in der Registry vornehmen. Entweder manuell oder Sie nutzen die automatische Reg-Datei die Sie hier herunterladen können. Weitere nützliche Reg-Dateien finden Sie in unserem Archiv.

Reg-Datei download Timeline deaktivieren
Reg-Datei Archiv

  • Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R, tippen regedit ein und starten den Registrierungs-Editor.
  • Navigieren Sie zum Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \ Policies \ Microsoft \ Windows \ System
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich auf der rechten Fensterhälfte
  • Jetzt wählen Sie Neu -> DWORD-Wert (32-bit) und nennen es EnableActivityFeed.
  • Klicken Sie EnableActivityFeed doppelt an und tragen bei Wert eine 1 ein.
  • Bestätigen Sie mit OK und starten den Rechner einmal neu.

zeitleiste timeline deaktivieren synchronisation cloud werbung abschalten

 

Nützliche Links

Diskussionen zum Beitrag im IT Tweak Forum.

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.

 

Quelle: Deskmodder
Beitragsbildquelle: Windows 10 Screenshots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.