FritzBox – Router Ip-Adresse ändern / wechseln

In gewissen Szenarien müssen Sie die eigene Router-IP-Adresse ihrer FritzBox ändern. Diese Anleitung erklärt ihnen, wie Sie dazu vorgehen müssen.

In gewissen Anleitungen wird vorausgesetzt, dass Sie die Router Ip-Adresse ihrer FritzBox nicht auf den Standard-Einstellungen belassen. Dieser Fall tritt zum Beispiel ein, wenn Sie eine Router-Kaskade aufbauen möchten um ihr Netzwerk besser zu Schützen. Hierbei wird eine zweite FritzBox hinter die erste geschaltet und alle Geräte die daran angeschlossen sind, werden verschleiert. Sie sind dann aus dem Internet nicht mehr einsehbar. Eine Anleitung zum Thema Router-Kaskade und Heimnetz absichern finden Sie hier.

Router IP-Adresse ändern

  • Als erstes loggen Sie sich in ihre FritzBox ein.
  • Klicken Sie oben rechts auf die 3 Punkte. Dort befindet sich der erweiterte Modus, den Sie aktivieren müssen.
router-ip-adresse ipv4 dhcp wechseln aendern
  • Als nächstes wechseln Sie in das Menü Heimnetz und dann in das Unter-Menü Netzwerk.
  • Dort klicken Sie auf den Reiter Netzwerkeinstellungen.
  • Scrollen Sie runter, bis Sie den Button IPv4-Adressen sehen und klicken diesen dann an.

In den Standard-Einstellungen hat die FritzBox immer die IP-Adresse 192.168.178.1. Wenn Sie jetzt die IP-Adresse ändern, achten Sie darauf, dass sich die IP-Adresse im dritten Feld unterscheidet. Die anderen Felder können identisch bleiben. Hier können Sie beliebige Zahlen von 0 bis 254 eintragen außer die 178. Die FritzBox gibt hier aber auch Hinweise, wenn eine IP definiert wurde, die von der FritzBox bereits verwendet wird. Dies kann unter Umständen beim aktivierten Gast-Netzwerk eintreten. Auf dem Bild ist das Gastnetzwerk nämlich in der Zone 189. Wenn Sie jetzt versuchen, unter IPv4-Adresse die 192.168.189.1 zu verwenden, würden Sie den Adress-Bereich vom Gast-Netzwerk stören. Im Beispiel verwenden wir die IP-Adresse 192.168.168.1.

  • Tragen Sie ihre neue gewünschte IP-Adresse unter IPv4-Adresse ein. Diese steht jetzt für die Router-IP-Adresse. Unter dieser ist die FritzBox dann zu erreichen.
  • Die Subnetzmaske bleibt auf 255.255.255.0.
  • Bei DHCP-Server können Sie entscheiden ob die IP-Adressen von der FritzBox automatisch vergeben werden sollen oder manuell eingestellt werden. Im Normalfall lasen Sie den DHCP aktiviert.
  • Unter DHCP-Server vergibt IP-Adressen können Sie festlegen, bei welcher IP die automatische Vergabe startet und endet. Im Beispiel endet die erste IP auf 20 und die letzte endet auf 200. Achten Sie darauf, dass auch hier im dritten Feld die gleiche Zahl steht, wie im dritten Feld bei IPv4-Adresse.
  • Bei Lokaler DNS-Server tragen Sie die gleiche IP-Adresse ein wie unter IPv4-Adresse.
  • Jetzt klicken Sie auf OK und die FritzBox möchte eine Bestätigung haben, dass Sie die Einstellungen wirklich ändern möchten.
  • Sie können dies mit einem angeschossenen Telefon erledigen.
  • Ist kein Telefon angeschlossen, drücken Sie einmal kurz auf eine beliebige Taste auf ihrer FritzBox. Die LEDs leuchten alle einmal kurz auf und Sie können wieder mit OK bestätigen.
router-ip-adresse ipv4 dhcp wechseln aendern

FritzBox nicht mehr erreichbar

Bei der Konfiguration einer FritzBox kann es durchaus dazu kommen, dass Sie danach keinen Zugriff mehr auf die Web-Oberfläche haben. Sie haben sich sozusagen selbst ausgesperrt. Falls dieser Fall eintreten sollte, können Sie mit Hilfe dieses Tutorials die FritzBox wieder erreichen.

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Hardware finden Sie hier.

Quelle: AVM
Beitragsbildquelle: FritzOS Screenshots, Foto IT Tweak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.