Windows 10 – Installation mit Datenschutz Einstellungen

Windows 10 – Installation mit Datenschutz Einstellungen
Artikel jetzt bewerten

Im folgenden Tutorial wird eine Schritt für Schritt Installation von Windows 10 Version 1709 durchgeführt. Der Fokus liegt hierbei auf dem Schutz der Privatsphäre.

Microsoft ist seit Windows 10 bei einigen als Datenkrake verschrien. Dies mag auf die ersten Versionen von Windows 10 zutreffen in denen der Nutzer kaum Möglichkeiten hatte, eine Datenübertragung an Microsoft zu unterbinden. Die Installation wurde diesbezüglich angepasst.

 

Windows 10 Installation wurde angepasst

Es hat sich inzwischen einiges getan in Sachen Datenschutz. Das ganze fängt schon bei der Installation an, in der Windows 10 schon einige Möglichkeiten bietet, Einstellungen zu tätigen. Cortana lässt sich zum Beispiel direkt bei der Installation abschalten. Im folgenden wird eine Installation mit allen möglichen Einstellungen erläutert. Nach der Installation gibt es aber auch noch einiges, was der Nutzer noch Einstellen muss oder kann. Dazu gibt es hier weitere Hinweise.

 

Vorbereitung auf die Installation

Insofern Sie nicht über eine Windows DVD verfügen, müssen Sie sich diese erst einmal erstellen. Alternativ dazu empfiehlt sich die Installation über einen USB Stick. Das geht schneller und unkomplizierter. Ihr Bios muss den USB-Boot allerdings unterstützen.

Das Microsoft-Tool bietet die Möglichkeit einen Bootfähigen Windows 10 Stick zu erstellen. Hier geht es zum download des Media Creation Tool. Beim erstellen des Mediums müssen Sie darauf achten ob Sie eine 32-bit oder eine 64-bit Version Installieren möchten. Dies hängt von ihrer Prozessor-Architektur ab.

Entfernen Sie das Netzwerkkabel, damit während des Installationsprozess keine Daten an die Server von Microsoft gesendet werden. Es wird hier eine reine Oflline-Installation ohne Microsoft-Konto durchgeführt. Das Benutzerkonto liegt nach der Installation auf Ihrer eigenen Festplatte.

  • Erstellen Sie eine Windows 10 Installations-DVD / USB-Stick. Achten Sie auf die Architektur 32-bit oder 64-bit.
  • Boot-Reihenfolge im BIOS auf DVD-Laufwerk / USB umstellen.
  • LAN-Kabel entfernen bzw. W-LAN deaktivieren damit keine Daten während des Installationsprozess gesendet werden.
  • Installations-Medium einlegen und neu starten.

 

Installation im Video-Tutorial

 

 

Beginn der Installation

Im ersten Schritt wählen Sie ihre Sprache für die Uhrzeit, Währungsformate und Tastatur aus. Bestätigen Sie mit klick auf das Feld Weiter. Im nächsten Fenster klicken Sie auf jetzt installieren. Danach geben Sie ihren Windows-Schlüssel ein oder klicken auf „Ich habe keinen Produkt-Key“.

Dies bewirkt nur, dass Sie Windows erst nach der Installation aktivieren. Auch wenn die Beschriftung etwas ungünstig gewählt ist, da Sie im Normalfall einen Produkt-Key besitzen. Ist dies nicht ihre erste Windows 10 Installation auf diesem Gerät, müssen Sie ihn ohnehin nicht mehr eingeben. Microsoft speichert nämlich bei der ersten Installation den Produkt-Key in ihrem PC ab.

 

 

Version, Lizenzbedingung und Installationsart

Wählen Sie ihre Version aus. Im Regelfall ist es eine normale Home oder Pro Version. Lesen Sie die Lizenz-Bestimmungen durch und bestätigen diese mit setzen des Hakens. Als Installationsart wählen Sie Benutzerdefiniert aus.

 

 

Festplatte für die Installation vorbereiten

In diesem Schritt gibt es verschiedene Varianten. Ist dies die erste Installation oder hatten Sie bereits Windows 10 installiert. Je nach dem tauchen hier eine oder mehrere Partitionen (das sind Unterteilungen einer Festplatte) auf. In dieser Anleitung war bereits eine Installation von Windows 10 auf der Festplatte. Bei einer Erst-Installation wird hier hingegen nur die eigentliche Festplatte angezeigt.

Die Nummer hinter Laufwerk zeigt an um welche Festplatte es sich handelt. In diesem Fall ist nur eine Festplatte verbaut, weswegen bei allen eine Null steht (siehe Foto 1). Sie ist aber in 4 verschiedene Partitionen unterteilt. Hier löschen Sie jetzt die ersten drei Partitionen. Es handelt sich dabei um das Laufwerk C:\ und zwei vom System angelegte Partitionen. Partition 4 ist in diesem Fall D:\ und dient als Speicher für Dateien. Es empfiehlt sich immer Dateien auf eine zweite Partition oder Festplatte zu speichern, damit bei einer Neu-Installation nichts wichtiges verloren geht.

Nachdem Sie die Partitionen gelöscht haben, ensteht ein nicht zugewiesener Bereich (Siehe Foto 2). Klicken Sie jetzt auf „Neu“ und auf weiter. Alternativ können Sie hier ihre Festplatte unterteilen, in dem Sie nicht den ganzen Speicherplatz zuweisen (siehe Foto 3). Für eine Windows-System-Partition empfielt sich um die 100GB. Das bietet in der Regel genug Platz für Programme und Windows selbst.

Nachdem Sie auf weiter geklickt haben, gibt ihnen Windows einen Hinweis, dass weitere Partitionen erstellt werden. Dies bestätigen Sie mit OK. Verändern Sie die Vor-Ausgewählte Partition (siehe Foto 5) jetzt nicht mehr und klicken auf weiter.

 

 

Kopieren der System-Dateien und entfernen des Installationsmediums

Jetzt werden alle benötigten Dateien kopiert und der Rechner wird neu gestartet. Bevor der Rechner wieder hochfährt, entfernen Sie das Installations-Medium (DVD oder USB-Stick). Ansonsten würde die Installation wieder von neuem beginnen. Sobald die Neustart-Meldung bekommen und der Monitor schwarz wird, können Sie das Installtions-Medium entfernen.

Vergessen Sie nicht die Boot-Reihenfolge im BIOS wieder auf die Festplatte umzustellen. Nach dem Neustart werden Sie von Assistentin Cortana begrüßt. Diese können Sie unten links (Mikrofon-Symbol) auf Stumm schalten. Wählen Sie jetzt ihre Region aus und danach das passende Tastaturlayout. Danach können Sie noch weitere Tastaturlayouts installieren, wenn Sie diese benötigen.

 

Netzwerk, Benutzername und Passwort

Die Einrichtung eines Netzwerks überspringen wir. Diese kann auch nach der Installation erfolgen, wenn alle Einstellungen getätigt wurden. Geben Sie im nächsten Schritt ihren gewünschten Benutzernamen ein. Danach wählen Sie ein Passwort für ihren Benutzer. Dieses müssen Sie im nächsten Schritt noch mal bestätigen. Dann noch einen Hinweis eingeben, falls Sie das Passwort mal vergessen sollten. Dieser sollte aber nicht zu eindeutig sein.

 

 

Cortana und Datenschutzeinstellungen

Cortana wird mit einem klick auf NEIN kurzerhand deaktiviert. Schieben Sie jetzt alle Regler in den Datenschutzeinstellungen auf deaktiviert.

Windows 10 wird jetzt für die erste Verwendung vorbereitet. Nach dem dieser Prozess abgeschlossen ist kann Windows verwendet werden. Es gibt aber noch weitere Einstellungen die den Datenschutz erhöhen. Näheres erfahren Sie hier in diesem Artikel.

Nachdem alle Einstellungen getätigt wurden, können Sie mit der Installation einer Firewall und einem Virenscanner fortfahren. Es sei denn sie vertrauen auf den Schutz von Windows 10 selbst. Zum Schluss noch das Netzwerkkabel wieder einstecken, Treiber und Progamme installieren. Fertig.

 

Nützliche Links

Noch mehr Datenschutz für Windows 10

Media Creation Tool download

Diskussionen zum Beitrag im IT Tweak Forum.

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.

 

Beitragsbildquellen: Fotos IT Tweak

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.