Windows 10 – Kontextmenü erweitern mit eigenem Kontroll-Panel

Windows 10 – Kontextmenü erweitern mit eigenem Kontroll-Panel
Artikel jetzt bewerten

Windows 10 mit eigenem Kontroll-Panel im Kontextmenü erweitern. Die wichtigsten Funktionen wie Geräte-Manager, Software, Registrierungs-Editor, Systemsteuerung und weitere sind enthalten.

Windows 10 lässt sich mit Hilfe der registry etwas aufpolieren und erweitern. In dieser Anleitung geht es um das Kontextmenü. Dieses können Sie mit der rechten Maustaste aufrufen. Hier wird im laufe der Anleitung eine Neue Option hinzugefügt. Diese ermöglicht es ihnen, einen schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen von Windows 10 zu erhalten. Quasi ihr eigenes kleines Kontrollmenü.

windows 10 kontroll panel kontext menue erstellen anpassen

 

Sicherheits-Hinweis

Diese Anleitung greift in ihr reguläres System ein. Dies kann unter Umständen zu Fehlern oder Datenverlust führen. IT Tweak übernimmt keine Haftung für eventuell entstandene Schäden am Programm, Betriebssystem oder Hardware. Wir weisen hier nochmal ausdrücklich darauf hin, dass Anleitungen auch Fehler enthalten könnten. Nutzen Sie die Anleitung, geschieht dies auf eigene Gefahr. Legen Sie zur Sicherheit ein Backup ihrer wichtigen Daten an. Erstellen Sie sicherheitshalber einen Wiederhestellungspunkt in Windows. Wenn es sich um einen Eingriff in die Windows Registrierung handelt, erstellen Sie vorher ein Backup der Registry-Datei.

 

Anleitung getestet mit Windows 10

  • Spring Creators Version 1803 (Pro)
  • Fall Creators Version 1709 (Pro)

 

Direkt Installation über Reg-Datei

Sie haben die Auswahl zwischen einer manuellen oder direkten Installation des Kontroll-Panel. In der direkten Installation nutzen Sie bitte die hier downloadbare Reg-Datei, entpacken diese und führen Sie einmalig aus. Sie können auch die manuelle Variante wählen, wenn Sie Beispielsweise nicht alle Optionen nutzen möchten. Diese nimmt aber ein wenig Zeit in Anspruch. Die Reg-Datei lässt sich auch mit Hilfe des Editors anpassen. Löschen Sie die Einträge, die Sie nicht benötigen.

Kontroll-Panel Reg-Datei download

Kontroll-Panel entfernen download

 

Manuelle Installation des Kontextmenü

Als erstes legen wir den Grundstein für das Menü. Mit folgenden Einträgen wird das Hauptmenü erzeugt.

  • Drücken Sie die Windows-Taste, geben regedit ein und öffnen die Registrierung.
  • Navigieren Sie zum Pfad:
  • HKEY_CLASSES_ROOT / DesktopBackground / Shell
  • Klicken Sie Shell mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel ControlPanel.
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Wert der erweiterbaren Zeichenfolge und nennen es Icon.
  • Klicken Sie Icon doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • %systemroot%\System32\imageres.dll,-27
  • Jetzt rechte Maustaste Neu -> Zeichenfolge und nennen diese MUIVerb.
  • Klicken Sie MUIVerb doppelt an, tragen bei Wert Kontroll-Panel ein und bestätigen mit OK.
  • Jetzt rechte Maustaste Neu -> Zeichenfolge und nennen diese Position.
  • Klicken Sie Position doppelt an, tragen bei Wert bottom ein und bestätigen mit OK.
  • Nochmal rechte Maustaste Neu -> Zeichenfolge und nennen diese SubCommands.
  • Klicken Sie SubCommands doppelt an, tragen bei Wert die Optionen ein und bestätigen mit OK.
  • ControlPanel;DeviceManager;Software;Windows.NetworkAndSharing;WindowsSettings;WindowsVersion;RegistryEditor;Windows.RecycleBin.Empty
  • Im obigen Beispiel sind alle 8 Optionen eingetragen. Wenn Sie eine Option weglassen möchten, müssen Sie diese auch hier entfernen. Hinweis: Ein Eintrag einer Option endet immer mit Semikolon „;“.
  • Das Hauptmenü ist nun fertig und Sie können nun die einzelnen Optionen einfügen.
windows 10 kontroll panel kontext menue erstellen anpassen

Hauptmenü

 

Systemsterung einfügen

  • Navigieren Sie zum Pfad:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell
  • Klicken Sie Shell mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel ControlPanel
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert Systemsteuerung ein.
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Wert der erweiterbaren Zeichenfolge und nennen es Icon.
  • Klicken Sie Icon doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • %systemroot%\System32\imageres.dll,-27
  • Klicken Sie ControlPanel mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel command
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Zeichenfolge und nennen es DelegateExecute.
  • Klicken Sie DelegateExecute doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • {06622D85-6856-4460-8DE1-A81921B41C4B}

 

Geräte-Manager einfügen

  • Navigieren Sie zum Pfad:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell
  • Klicken Sie Shell mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel DeviceManager
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert Geräte-Manager ein.
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Wert der erweiterbaren Zeichenfolge und nennen es Icon.
  • Klicken Sie Icon doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • %SystemRoot%\system32\devmgr.dll,-201
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Zeichenfolge und nennen es ControlPanelName.
  • Klicken Sie ControlPanelName doppelt an, tragen bei Wert folgendes ein und bestätigen mit OK.
  • Microsoft.DeviceManager
  • Klicken Sie DeviceManager mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel command
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Zeichenfolge und nennen es DelegateExecute.
  • Klicken Sie DelegateExecute doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • {06622D85-6856-4460-8DE1-A81921B41C4B}

 

 

Registry-Editor einfügen

  • Navigieren Sie zum Pfad:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell
  • Klicken Sie Shell mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel RegistryEditor
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert Registry Editor ein.
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Wert der erweiterbaren Zeichenfolge und nennen es Icon.
  • Klicken Sie Icon doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • regedit.exe
  • Klicken Sie RegistryEditor mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel command
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert Regedit.exe ein.

 

Software einfügen

  • Navigieren Sie zum Pfad:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell
  • Klicken Sie Shell mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel Software
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert Software ein.
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Wert der erweiterbaren Zeichenfolge und nennen es Icon.
  • Klicken Sie Icon doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • %SystemRoot%\system32\devmgr.dll,-87
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Zeichenfolge und nennen es ControlPanelName.
  • Klicken Sie ControlPanelName doppelt an, tragen bei Wert folgendes ein und bestätigen mit OK.
  • Microsoft.ProgramsAndFeatures
  • Klicken Sie Software mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel command
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Zeichenfolge und nennen es DelegateExecute.
  • Klicken Sie DelegateExecute doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • {06622D85-6856-4460-8DE1-A81921B41C4B}

 

Einstellungen einfügen

  • Navigieren Sie zum Pfad:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell
  • Klicken Sie Shell mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel WindowsSettings
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert Einstellungen ein.
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Wert der erweiterbaren Zeichenfolge und nennen es Icon.
  • Klicken Sie Icon doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • %systemroot%\shell32.dll,-16826
  • Klicken Sie WindowsSettings mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel command
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Zeichenfolge und nennen es DelegateExecute.
  • Klicken Sie DelegateExecute doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • {44090B31-CDF9-4ad1-8182-DB5DA3627974}

 

Windows-Version einfügen

  • Navigieren Sie zum Pfad:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell
  • Klicken Sie Shell mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel WindowsVersion
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert Windows Version ein.
  • Danach klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich und wählen Neu -> Wert der erweiterbaren Zeichenfolge und nennen es Icon.
  • Klicken Sie Icon doppelt an, tragen folgendes bei Wert ein und bestätigen mit OK.
  • imageres.dll,-81
  • Klicken Sie WindowsVersion mit der rechten Maustaste an und wählen Neu -> Schlüssel
  • Nennen Sie den Schlüssel command
  • Klicken Sie Standard auf der rechten Seite doppelt an und tragen bei Wert winver.exe ein.

 

 

Papierkorb leeren und Netzwerkeinstellungen

Hier müssen sie nichts in die Registry hinzufügen, damit die Optionen in ihrem Kontextmenü angezeigt werden. Die Optionen für das Kontextmenü sind bereits in der Registry enthalten. Möchten Sie eine der beiden Optionen nicht angezeigt bekommen, dann löschen sie Windows.NetworkAndSharing; und oder ;Windows.RecycleBin.Empty aus der Liste der SubCommands.

 

Weitere Optionen zum Kontextmenü hinzufügen

Wenn Sie noch weitere schon bestehende Optionen zum Kontextmenü hinzufügen möchten, müssen Sie die Liste der SubCommands nur erweitern. Sie können alle Funktionen die unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell stehen mit einfügen. Es gibt aber auch Funktionen wie löschen oder hinzufügen die hier keinen Sinn ergeben.

Nehmen wir mal als Beispiel die Funktionen Kommandozeile (cmd) und Computer Verwaltung.

  • In der registry heisst der Schlüssel für die Kommandozeile Windows.cmd.
  • Der Schlüssel für die Computer Verwaltung nennt sich Windows.Computer.Manage.
  • Fügen Sie diese jetzt an die bestehende Liste an
  • HKEY_CLASSES_ROOT / DesktopBackground / Shell / ControlPanel
  • Doppelklick auf SubComands
  • ControlPanel;DeviceManager;Software;Windows.NetworkAndSharing;WindowsSettings;WindowsVersion;RegistryEditor;Windows.RecycleBin.Empty;Windows.cmd;Windows.Computer.Manage

windows 10 kontroll panel kontext menue erstellen anpassen

 

Nützliche Links

Diskussionen zum Beitrag im IT Tweak Forum.

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 10 finden Sie hier.

 

 

Beitragsbildquellen: Windows 10 Screenshots

Kommentar verfassen