Windows 11 – Clean Installation mit lokalem Konto

Wir zeigen ihnen, wie Sie eine Clean Installation von Windows 11 durchführen und den Trick für die Home-Version ohne Microsoft-Konto.

Eine clean Installation oder saubere Neuinstallation, ist für viele eine echte Herausforderung. Es gibt viel zu beachten und dementsprechend kann natürlich auch viel schief laufen. Deswegen scheuen viele Nutzer eine komplette clean Installation und machen lieber nur Updates. Das kann durchaus eine Weile gut gehen, aber irgendwann kommt der Punkt, an dem Sie die Altlasten auf ihrem System einholen. Zudem hat die Erfahrung aus dem Vorgänger (Windows 10) immer wieder gezeigt, dass Probleme häufiger bei Nutzern auftreten, die immer nur zur nächsten Version updaten.

Nutzer die regelmäßig ihren Rechner mit einer frischen Windows-Installation ausstatten, waren weniger von den bekannten Bugs betroffen als die Dauer-Updater. Deshalb empfehlen wir immer wieder mindestens einmal pro Jahr dem Rechner eine frische Installation zu gönnen. Die gesammelten Altlasten werden so entfernt und der PC läuft auch meist wieder deutlich schneller. Also scheuen Sie sich nicht davor, ab und zu ihrem Rechner etwas frischen Wind ein zu hauchen. In diesem Tutorial zeigen wir ihnen wie es geht und helfen dabei, diverse Stolperfallen zu umgehen. Des weiteren zeigen wir ihnen noch wie Sie eine lokale Installation durchführen, ohne ein Microsoft Konto anlegen zu müssen. Das funktioniert auch mit der Home-Version mit einem kleinen Trick den wir hier ebenfalls zeigen werden.

Backup, Backup, Backup!

Wir können es gar nicht oft genug sagen. Legen Sie sich regelmäßig Sicherungen ihrer Daten an. Gerade vor einer Neuinstallation gilt es, die wichtigsten Daten zu sichern, damit nichts verloren geht!

Vorbereitung vor der Clean Installation

Fallstrick BIOS und USB bei einer clean Installation

Es gibt drei Methoden, um die Windows-Installation von einem Bootmedium zu starten.

Die eine ist es, vorher im BIOS die Bootreihenfolge zu ändern und den USB-Stick/DVD-Laufwerk an die erste Stelle zu schieben. So wird nach dem Neustart automatisch der bootfähige Stick oder das DVD-Laufwerk mit der Windows-Installations-DVD bevorzugt und die Installation beginnt. Hierbei ist zu beachten, dass sich nicht jeder USB-Stick als Boot-Stick eignet und nicht zwangsläufig jeder USB-Port das booten von einem Stick unterstützt. Startet der Rechner weiterhin in ihr bereits vorhandenes Windows obwohl Sie die Bootreihenfolge im BIOS geändert haben, sind dies zwei mögliche Ursachen. Während der Installation muss der USB-Stick / Windows-DVD entfernt werden. Wenn während der Installation der Hinweis angezeigt wird, dass der PC das erste mal neu gestartet wird, ist der Zeitpunkt gekommen, das Bootmedium zu entfernen. Ansonsten würde der Installationsprozess unter Umständen immer wieder von neuem Beginnen.

Bootreihenfolge BIOS UEFI USB-Stick USB
Bootreihenfolge ändern um von USB-Stick zu booten für eine Windows 11 Installation. Der USB-Stick muss an erster Stelle stehen und Bezeichnung UEFI:…. tragen. © Gigabyte

Die andere Methode ist es, die Bootreihenfolge im BIOS nicht zu ändern und die Festplatte weiterhin an erster Stelle zu belassen. Dann muss das BIOS allerdings die Möglichkeit aufweisen, einen alternativen Bootvorgang durchzuführen ohne Umstellung der Bootreihenfolge. Das kann sowohl im BIOS selber möglich sein, oder beim Starten des Rechners durch eine bestimmte Taste.

Falls beides nicht ersichtlich ist, gibt es noch eine Möglichkeit aus Windows selbst heraus ein alternatives Bootmedium zu wählen. Wie das funktioniert zeigen wir ihnen hier. Wird ihr Bootmedium nicht in der Liste angezeigt, ist zu beachten, dass sich nicht jeder USB-Stick als Boot-Stick eignet und nicht zwangsläufig jeder USB-Port unterstützt das booten von einem Stick.

Boot-Stick UEFI Variante Windows 11 Bootreihenfolge
Alternatives Booten von Windows aus. Hier wählen Sie für eine Windows 11 Installation UEFI: …. Partition 1 aus. SanDisk kann bei ihnen natürlich anders heißen. Je nachdem, wie Sie den Stick benannt haben. © Microsoft

Clean Installation mit TPM 2.0, SecureBoot und GPT

Wir setzen in dieser Anleitung voraus, dass ihre Hardware kompatibel ist und sie alle nötigen Einstellungen zu TPM, SecureBoot und GPT bereits getätigt haben. Als kurze Erinnerung – TPM und SecureBoot müssen im BIOS aktiviert sein. Damit SecureBoot funktioniert muss ihre Festplatte bereits im aktuellen GPT Format formatiert sein. Sollte dies nicht der Fall sein, hier noch ein paar nützliche Links zum Thema.

Clean Installation von Windows 11

Sind alle Vorkehrungen für eine Neuinstallation getroffen, kann der Installationsprozess beginnen.

  • Als erstes legen Sie das Bootmedium ein / stecken den Boot-Stick in einen freien USB-Port.
  • Führen Sie jetzt einen Neustart durch und booten vom Bootmedium. Alternativ geht es auch direkt von Windows aus.
  • Bestätigen Sie die Boot-Aufforderung mit einer beliebigen Taste.
clean installation windows11 boot
© Microsoft

Vorgehensweise bei nur einer verbauten Festplatte ohne weitere Partitionen

Für 2 oder mehr verbaute Festplatten weiter unten lesen! Das gleiche gilt für eine Festplatte die in mehrere Partitionen aufgeteilt ist.

  • Bei Installationsart wählen Sie Benutzerdefiniert aus.
  • Jetzt können Sie die Festplatte einmal komplett löschen und neu anlegen. Wenn Sie nur eine Festplatte in ihrem Rechner haben und sich dort keine wichtigen Daten mehr befinden, können Sie alle angezeigten Partitionen löschen (Screenshot 2). Dann erhalten Sie (wie auf dem Screenshot 3 zu sehen) einen einzigen nicht zugewiesenen Speicherplatz.
  • Diesen können Sie jetzt mit einem Klick auf „Neu“ zuweisen. Windows erstellt wieder die benötigten Partitionen und beginnt den Installationsprozess.

Vorgehensweise für 2 oder mehr Festplatten im System

  • Bei 2 oder mehr Festplatten, müssen Sie etwas aufpassen, damit Sie nicht versehentlich die falsche Festplatte löschen.
  • Die erste Festplatte (Windows-System-Festplatte) wird immer mit Laufwerk 0 bezeichnet. Das gilt auch für die beiden weiteren Partitionen, die von Windows in Normalfall immer angelegt werden. Hier drauf befindet sich ihr altes Windows-System.
  • Löschen Sie jetzt alle mit Laufwerk 0 bezeichneten Partitionen (Laufwerk 0 Partition 1, Laufwerk 0 Partition 2 und Laufwerk 0 Partition 3). Im Normalfall sind es 3 Stück (siehe Screenshot).
  • Die zweite oder dritte Festplatte bleibt unangetastet.
  • Dann legen Sie das Laufwerk 0 (nicht zugewiesener Speicherplatz) mit einem Klick auf Neu wieder an und die Installation startet.
Festplatten löschen Partition 0 System-Platte
© Microsoft

Vorgehensweise für eine Festplatte mit mehreren Partitionen

Haben Sie nur eine Festplatte im System die aber in weitere Partitionen aufgeteilt wurde lesen Sie hier weiter.

  • Löschen Sie hier nur die Partitionen 1,2 und 3. Alle weiteren Partitionen sind ihre weiteren „Festplatten“ (D:\, E:\ usw.).
  • Dann wählen Sie den nicht zugewiesenen Speicherplatz aus und durch einen Klick auf Neu werden die benötigten Partitionen wieder erstellt. Die Installation erfolgt dann auf Laufwerk 0 Partition 3. Diese Partition wird dann als Systemlaufwerk (C:\) angelegt.
  • Alle weiteren Partitionen (4, 5…) bleiben unangetastet.
Mehrere Partitionen auf einer Festplatte

Windows 11 Pro ohne Microsoft Konto

In der Pro-Version von Windows 11 ist es relativ einfach ein lokales Konto zu erstellen. Wenn Sie während der Installation beim Punkt angekommen sind, bei dem Sie ein Microsoft Konto angeben sollen, wählen Sie hier stattdessen Alternative Anmeldung aus. Dort können Sie jetzt auf ein lokales Benutzerkonto wechseln. Sie haben auch nachträglich die Möglichkeit von einem Microsoft Konto zu einem lokalen Benutzerkonto zu wechseln. Dies erklären wir in einem der kommenden Beiträge.

Windows 11 Home ohne Microsoft Konto

Überlisten Sie Microsoft mit diesem simplen Trick und Installieren Sie ihre Home-Version von Windows 11 ohne den Zwang eines Microsoft-Kontos. Im Video-Tutorial erfahren Sie, wie es funktioniert.

youtube logo

An dieser Stelle wird ihnen ein Video von Youtube angezeigt.

Weitere Hinweise zum Datenschutz und Cookies finden Sie unter: YouTube Datenschutz

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Informationen unter Datenschutz

Nützliche Links

Weitere Tipps und Tricks zu Windows 11 finden Sie hier.


Beitragsbildquelle: © Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zur Datenschutzerklärung.